Logbuch

Eine gelungene Weihnachtsfeier 2008

Nach kurzer Begrüßung durch den Vorsitzenden Kam. Gillar stimmten uns der Chor der ZWAR-Gruppe um Gabi Günther und der Nikolaus mit weihnachtlichen und maritimen Liedern sowie nachdenklichen Weihnachtsgeschichten auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Die Verteilung von “Piraten”-Stutenkerlen sowie die Verlosung eines Geschenkkorbes rundeten die Weihnachtsfeier ab.

[shashin type=“album“ id=“8″ size=“small“ crop=“n“ columns=“max“ caption=“n“ order=“random“ position=“left“]

Bosseln bei schönstem Wetter 2008

Auch in diesem Jahr fand unser Bosseln wieder im Köllnischen Wald statt. Um 14:00 Uhr trafen wir uns in der Gaststätte „Cottage“  zu  Kaffee und Kuchen. Bei Kaiserwetter spielten sich die Bosselfreunde der MK mit Familien und Freunden durch den Rundkurs. Abends saß man noch lange Zeit bei entsprechenden Kaltgetränken gemütlich zusammen. Eine unbestechliche Jury ermittelte die Sieger wie folgt:

Platz Damen Herren Jugend
1 Renate Meise Detlev Apsel Manuel Will
2 Doris Apsel Jürgen Dammer Michelle Merle
3 Sigrid Brauner Frank Drost David Kwasnitza

Kuttertransport

Die Kameraden Roland Gillar und Werner Rittmann fuhren in Begleitung ihrer Damen nach Paro an der Ostsee, um dort den neu erworbenen Kutter in Empfang zu nehmen. Es handelt sich um einen der letzten Segel- u. Ruderkutter (10 Riemen) aus Beständen der Deutschen Marine.

Pfingstfahrt der Jugendgruppe zum Speichersee

Auch in diesem Jahr startete die Marine-Jugend Bottrop zu einem Pfingstsegellager an den Speichersee. Zwölf Jugendliche nahmen teil und sammelten unter Anleitung von David Kwasnitza (Coulthard) und Roland Gillar erste Segelerfahrungen auf Segeljollen des Typ Centauer. Vom „Klar Schiff machen“ bis zu den Segelmanövern und einem sicheren Anleger am Steg. Bei sonnigem Wetter und ordentlichem Wind 5-6 bft. erlebten die jungen Seefahrer aber auch die alten Hasen traumhafte Stunden auf dem Wasser. Schöner kann Ausbildung (Schule) wohl nicht sein, zumal jeder mit der Pinne selbst das Schiff steuern durfte, während die anderen sich in Knotenlehre und Seemannschaft übten. Bei der abschließenden Regatta konnten die alten Seebären sich einen großen Vorsprung heraus segeln.

Selbst ein Flautentag hätte der Stimmung keinen Abbruch getan! Nach dem Abendbrot ging es in Badezeug an den Strand um mit ausgedienten Surfbrettern die ersten „Gehversuche“ zu Starten. Unser Bademeister Jochen Reckruth der nicht nur für die Sicherheit sorgte konnte für manch` Darbietungen auf den Brettern höchst Noten verteilen.

Kanutour auf der Ems hört sich an wie gemütliches treiben lassen von Booten in Fließrichtung! Da unser Vorsitzender ursprünglich im Kanu großgeworden ist , heißt das für alle Mitfahrer im zehner Kanu auf Taktiken zu achten, lautlosen Einsatz des Stechpaddel, nur Kurven schneiden um die anderen Konkurrenten zu schlagen. Dabei gibt es keine Konkurrenten nur die Jugendgruppe mit Betreuer! Trotz all dieser Erfahrungen die wir bei einer solchen Kanutour erleben durften gingen die ca 20 km mit einer Schleusenfahrt und zwei Pausen bei + 30° Sonne zufrieden für alle zu Ende.

Nach einem großartigen Frühstück wurden die Kojen abgezogen und die Taschen in den VW-Bus und Anhänger verladen. Als es dann vor diesem Panorama galt Abschied zu nehmen, tröstete uns der Gedanke, dass auch nächstes Jahr wieder ein Segelwochenende am „Speichersee in Geeste“ stattfinden wird.

An alle Betreuer und Organisatoren sowie an unsere Küchenfee ein herzliches Dankeschön!!!
Jan Gillar und Julia Menges

Umbau und Richtfest der neuen Container

Mit beispiellosem Einsatz unserer Mitglieder wurden an unserem Liegeplatz zwei neue Container aufgestellt und von außen wie auch von innen hergerichtet. Der alte Container hatte nach vielen Jahren seine Dienste getan und wurde ausgemustert. Ein wohnliches Ambiente wird auch zu längerem Verweilen einladen.

Hafenfest 2008

Auch in diesem Jahr richteten wir wieder unser schon traditionelles Hafenfest aus. Mit von der Partie waren diesmal der Shantychor Mülheim, die Schiffsmodellsportgemeinschaft, die DGzRS, das Feuerlöschboot der Feuerwehr Essen, die Wasserschutzpolizei und viele Gäste, die von den angebotenen Rundfahrten mit unserem Kutter reichlich Gebrauch machten. Ein besonderer Dank gebührt hier allen Kutterführern! Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. So klang ein gelungenes Fest bei gutem Wetter erst spät am Abend aus.

Damenkaffeetrinken 2008

Diesmal war die Teilnahme am traditionellen Damenkaffeetrinken sehr gering, da sich einige Kameraden wohl von der ausgefallenen Heizung abschrecken ließen. Diese wird aufgrund des bevorstehenden Abrisses des Gebäudes auch nicht mehr repariert.. Dennoch wurde bei leckerem Kuchen und heißen sowie kalten Getränken gemütlich geklönt. Für musikalische Unterhaltung sorgte unsere Stereoanlage. Nach „Damen- und Herrenschnapsrunde“ wurde ruckzuck das Abendbrot vorbereitet. Kartoffelsalat, Würstchen und Frikadellen waren reichlich vorhanden. So manches Bierchen wurde noch gertrunken und ein schönes Vereinsfest ging zu schnell zu Ende. Im Rahmen der Veranstaltung wurden unsere Kameraden Alfons Kreß und Manfred Kluth für je 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Finanzspritze für Jugendförderung

Über eine Finanzspritze für die Jugendförderung konnten sich fünf Bottroper Sportvereine freuen. Mit jeweils 400 Euro beglückte der Vorstand des Bottroper Sportbundes die Clubs VfL Grafenwald, VC 90, den Judoclub 66, die Marinekameradschaft und SV Rhenania, die mit dem Geld vom Landessportbund bestimmte Projekte in ihren Vereinen unterstützen wollen. Da die im Masterplan des LSB verlangten Kriterien in Bottrop nicht direkt erfüllt werden konnten, stellte der Sportbund sein eigenes Konzept auf. Alle Vereine wurden angeschrieben. Es gab aber nur fünf Rückmeldungen und Anträge für einen möglichen Zuschuss. Sportbund-Vorsitzender Wolfhard Brüggemann und sein Stellvertreter Günter Kubitza überreichten die Schecks an die Vereinsvertreter. (Quelle: WAZ,  Foto: Olaf Fuhrn)

Weihnachtsfeier 2007

Um 16.00 Uhr begrüßte der Vorsitzende Kam. Gillar die anwesenden Kameraden, deren Gattinnen und  Gäste. Der Chor der ZWAR-Gruppe um Gabi Günther stimmte mit weihnachtlichen und maritimen Liedern auf den Nikolaus ein…

[shashin type=“album“ id=“9″ size=“small“ crop=“n“ columns=“max“ caption=“n“ order=“random“ position=“left“]