Logbuch

Weihnachtsfeier 2006

Um 16.00 Uhr begrüßte der Vorsitzende Kam. Gillar die anwesenden Kameraden, deren Gattinnen und  Gäste. Der Chor der ZWAR-Gruppe um Gabi Günther stimmte mit weihnachtlichen und maritimen Liedern auf den Nikolaus ein, der auch nicht lange auf sich warten ließ. Er brachte eine kleine Geschichte mit und verteilte anschließend Stutenkerle an die Gäste.  Nachdem der Nikolaus verabschiedet war, rückten die Gäste zusammen und verbrachten noch eine schöne Weihnachtsfeier in deren Verlauf die Kameraden Wormuth und Meise jeweils für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden.

2006-12-00_Weihnachtsfeier
 

Bosseln 2006

In diesem Jahr fand unser Bosseln zum ersten Mal im Köllnischen Wald statt. Nach Schließung der Gaststätte „ter Horst“ trafen wir uns in der Gaststätte „Cottage“ um 14:00 Uhr zu Kaffee und Kuchen. Trotz regnerischen Wetters spielten sich die Bosselfreunde der MK mit Familien und Freunden durch den neuen Rundkurs.

Eiche pflanzen in Oxford 2006

Im Oktober 2006 stachen Roland Gillar, Frank Drost, Werner Rittmann und Ariane Gockel in See, um einer ungewöhnlichen Einladung unserer englischen Freunde und des Oxforder Oberbürgermeisters zu folgen: Pflanzen einer deutschen Eiche im Rahmen einer Aufforstungsaktion, um der zigtausend von Eichen zu gedenken, die für Lord Nelsons Flotte anlässlich der Schlacht von Trafalgar vor 200 Jahren verbaut wurden. Das Rheinland sei damals mit den Briten alliiert gewesen und man würde sich freuen, wenn die MK an den Feierlichkeiten zu Lord Nelsons Sieg teilnähme.

Marinejugend zu Gast im Spielraum 2006

Ordentlich nass war es am Samstag, den 30.09.2006 im „Spielraum“. Die Marinejugend, die Schiffsmodellsportgemeinschaft und das Jugendamt hatten eingeladen. Gemeinsam hatten sie ein buntes Programm auf die Beine gestellt, in dessen Mitte natürlich das feuchte Element stand. So konnten die Besucher z.B. im Modellbootaktionsbecken ihr Geschick im Steuern von Mini-Schiffen erproben, Trockenübungen mit unserem „Optimisten“ absolvieren, auf der Knotenbahn ihr Geschick im Knüpfen von Seemannsknoten erproben oder an der Seilerei beobachten, wie Schiffstaue entstehen. Alle Beteiligten sowie die Besucher hatten einen Riesenspaß.